2. Deutsch-Polnisches Fußballwochenende

2. Deutsch-Polnisches Fußballwochenende

25.09.2018

Zu Gast bei Freunden in Nowy Tomysl

Zweites Deutsch-Polnisches Fußballwochenende am 22./23.09.2018 in Polen

Nachdem wir im September 2017 die Spiele das erste Mal bei uns in Biesenthal austragen durften, ging es letztes Wochenende nun nach Polen.

Dass man sich dabei nach wochenlangen Planungen einfach auch mal darüber freuen kann, dass der Bus kommt, konnten unsere Gastgeber - die Fußballschule Nowotomyska Akademia Pilkarska Polonia - später noch erfahren.

Los geht's ... 43 Kinder aus F-C Jugend, 9 Trainer, Gela und Sabine ... Bus und Auto waren bis auf den letzten Platz belegt. Die Abfahrt pünktlich, 3 Stunden unterwegs und da war nun der Platz.

Noch war nicht viel los hier und ein wenig Regen wollte auch erst mal vertrieben werden. Also, umziehen und Platz erkunden. Dem Eintreffen unserer Dolmetscherin Iwona folgte der erste kleine Schrecken. Ein defekter Bus unserer Gastgeber verhinderte die Anreise ... macht ja nichts, wir hatten zufällig einen dabei. Also, schnell ausgeholfen und schon konnte der Bürgermeister von Nowy Tomysl die Teilnehmer nach Aufstellung, Flagge zeigen und Nationalhymne begrüßen.

Mit Ehrgeiz ging es nun in die Spiele.

Nachdem sich unsere Ältesten tapfer geschlagen hatten, war unsere D an der Reihe.

Fußball ist doch Fußball ... Denkste!

Der Anstoß       - ähm ... Polen 8, Deutschland 7 Spieler; einer noch schnell rauf.

Der Strafraum   - gerade mal 6 m tief; Hugo spring nicht zu weit, sonst fliegst du drüber.

Den Eckstoß      - muss man nicht unbedingt von der Ecke ausführen; geht auch mittig zwischen Tor und Fahne.

Das Foulspiel     - naja, sieht auch jeder anders ;-)

Die Abseitsregel - im Kleinfeld, ach herrje ... gewöhnungsbedürftig; 10 Sekunden Schnellkurs am Rand.

Unterm Strich: Wenn ich so wie zu Hause spielen will, dann kann ich ja auch gleich da bleiben. So hieß es also umdenken, kreativ sein und trotzdem zeigen, was man kann ... haben alle super gemacht!

Danach waren die E dran und die Kleinsten. Die bekamen auch gleich richtig kleine Tore ... Genial! ... Sabine, Wunschliste +2

Die Ergebnisse: C, D und F leider nach großem Kampf verloren. Die E hat's gerockt ... Glückwunsch!

Am Rande, das erste zaghafte aufeinander zugehen der Mittleren. Hilfreich dabei, wenn der Google-Übersetzer des Handys einspringt ... wie ging das nochmal ohne!?

Zur Siegerehrung ging es auf ein Familienfest im Park von Nowy Tomysl. Zuckerwatte, Popcorn und die große Bühne. Die Kinder-Animation fand dabei viel Anklang. Teilnehmer, Sieger und beste Spieler bekamen Präsente, Pokale und Medaillen vom Bürgermeister und Vereinsvorsitzenden überreicht. Dank Gela konnten auch wir einen Präsentkorb und Naschereien für die Kinder überreichen.

Dann mussten wir leider auch schon das schöne Fest verlassen und unsere Unterkunft ansteuern.

Ach ja, die Unterkunft ... ein herrliches Gutshaus von 1888 so zu bezeichnen, trifft es irgendwie nicht ganz. Erstaunt und beeindruckt bezogen wir die 2-6 Mann-Zimmer. Zum Abendbrot und Frühstück wurden dann Buffet, zum nächsten Mittag 2-Gänge serviert ... können wir bitte länger bleiben??

Am Abend bekommen wir dann noch Besuch des polnischen Vereinsvorsitzenden mit seinen Trainern. Neue Erkenntnis: Länderübergreifendes Fachsimpeln macht echt Spaß. Wissbegierig wurden die vielen Gemeinsamkeiten und Unterschiede ausgetauscht.

Der letzte Tag, leider. Wir scheuchen die Kinder aus den Betten und erkunden beim Frühsport den Park des Gutshauses. Nach der ersten Stärkung des Tages geht's dann aber so richtig los:

Trommelkurs im Flur (Fluchtgedanken), Tischtennis, Bogen- und Luftgewehrschießen, Brettspiele und natürlich Fußball ... Klein und Groß, Jung und Alt; man sind die schnell ... was für ein Spaß.

Nach dem Mittagessen machen wir Fotos und bekommen tatsächlich noch Gastgeschenke überreicht ... puh.

Fazit für Biesenthal: Fertig, positiv überrascht und sehr beeindruckt.

Fazit für Nowy Tomysl: Toll, Ihr habt die Messlatte ganz hoch gelegt.

Es wird Zeit Danke zu sagen!

Der SV Biesenthal 90 e. V. bedankt sich ganz herzlich bei den Gastgebern aus Nowy Tomysl - bei der Fußballschule Nowotomyska Akademia Pilkarska Polonia, bei der Stadt Nowy Tomysl, beim Bürgermeister, bei unserer Dolmetscherin Iwona und nicht zuletzt bei den fleißigen Helfern des Gutshauses für die gelungene Organisation, Betreuung und Bewirtung sowie bei der Stadt Biesenthal und ihrem Bürgermeister für die Unterstützung.

Wir sehen uns nächstes Jahr in Biesenthal!

Ich persönlich bedanke mich bei allen Trainern, Aufpassern, Pflasterklebern und Tröstern (die stets vor mir da waren) und natürlich bei Gela, Sabine, Josi und Andy. Ihr wart jederzeit ein Super-Team!

 

Mario Hayn

Jugendleiter Fußball

 

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.