Souveräner Heimsieg

Herren 29.05.2017

Endlich wie ein Tabellenführer aufgetreten

Nach drei bitteren und vor allem unnötigen Punktverlusten in den vergangenen Wochen, empfing unser Team am vergangenen Samstag, bei sommerlichen Temperaturen, die Gäste des SV Beiersdorf. Die Vorzeichen sahen vielversprechend aus, konnte man im Biesenthaler Lager doch wieder auf 15 Spieler zurückgreifen. Beiersdorf hingegen reiste mit genau 11 Spielern an.

Von Beginn an zeigten die Hausherren, dass für die Gäste an diesem Tage nichts zu holen sein wird. Ein ruhiger Spielaufbau und gut vorgetragene Angriffe brachten Chancen fast im Minutentakt. Leider auch an diesem Tage wieder das bekannte Problem dieser Saison, denn die Abschlüsse ließen entweder zu wünschen übrig oder fanden im besten Beiersdorfer, Torwart Matthias Huwe, ihren Meister.

Im Gegensatz zu den Vorwochen blieb unsere Elf aber ruhig und versuchte durch ein geordnetes Spiel weiter zum Torerfolg zu gelangen. Es war nur eine Frage der Zeit.

Es dauerte schließlich bis zur 44. Spielminute, dass die Hausherren jubeln durften. Ein abermals ordentlich vorgetragener Angriff landete nach vielen Passstationen bei Justin Jahns, der aus halblinker Position überlegt zur 1:0-Führung einschoss. Die Biesenthaler belohnten sich mit diesem Treffer für eine der besten Halbzeiten der Rückrunde.

Trainer Schramm war in der Halbzeit mehr als zufrieden mit seiner Mannschaft und appellierte an die Moral, hier nicht aufzuhören und weiter im Stile eines Tabellenführers aufzutreten, denn was passiert, wenn man das Fußballspielen einstellt, hatte seine Mannschaft in dieser Rückrunde schon das eine oder andere Mal schmerzlich erfahren müssen.

So begann der zweite Durchgang, wie der erste endete. Biesenthal machte das Spiel und Beiersdorf verteidigte. Bis auf den einen oder anderen langen Ball, der einen Gästeangreifer fand, kam jedoch nichts Zählbares dabei heraus. Da die Platzbesitzer eine volle Bank hatten, konnte diese nun durchwechseln und immer wieder frische Kräfte auf den Platz bringen. Was sich bei diesem Wetter natürlich bemerkbar machte. Jeder der eingewechselten Spieler fügte sich nahtlos in das Spiel der Biesenthaler ein und konnte so seinen Beitrag leisten.

In der 60. Spielminute fiel dann die Vorentscheidung im Spiel. Der lange verletzte Thomas Beuster nahm sich aus 18 Meter ein Herz und hielt einfach mal drauf. Dabei erwischte er den Gästekeeper auf dem völlig falschen Fuß und traf sehenswert zum 2:0.

Danach verloren die Biesenthaler ein wenig den Faden, wurden undiszipliniert und vergaßen im Spiel nach vorn zu oft die Absicherung, sodass man Beiersdorf einlud, den einen oder anderen Konter zu fahren. Mit einem starken Rückhalt Paul Sternbeck, der über weite Strecken beschäftigungslos blieb, aber zur Stelle war, wenn man ihn brauchte und dem nltigen Quäntchen Glück, konnte man verhindern, doch noch einen Anschlusstreffer zu bekommen.

Den Schlusspunkt in einer äußerst fairen Partie setzte Stefan Sittig, der nach Foulspiel an Thomas Kath im Strafraum der Gäste, den fälligen Strafstoß souverän verwandelte und den 3:0-Endstand herbeiführte.

Fazit: Das Fußballspielen und auch das Toreschießen wurde in Biesenthal nicht verlernt! Wenn alle weiter an einem Strang ziehen, dann werden Spiele, wie dieses, keine Eintagsfliege bleiben und man wird wieder erfolgreich sein.

Nach dem spielfreien Pfingstwochenende stehen dann die beiden letzten Spiele dieser Saison an. Erst gastiert unser Team bei der Reserve des 1. FV Eintracht Wandlitz, bevor es am letzten Spieltag nocheinmal zu einem Spitzenspiel gegen die SG Zühlsdorf auf dem Biesenthaler Heideberg kommt.

SV Biesenthal 90

3 : 0

SV Beiersdorf

Samstag, 27. Mai 2017 · 15:00 Uhr

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.